Lade Ver­an­stal­­tungen

Folgende Kurse sind 2024 geplant: 

19./20.05.2024 (Pfingsten):

7./8. 09.2024:

WAS ERWARTET EUCH?

Die Amerikanerin Peggy Cummings, Begründerin der Connected Methode kommt zu einem Zwei-Tages-Kurs auf dem Wildrosenhof. Sie zeigt Euch diese wunderbare und feine Methode in Einzelstunden am Boden und geritten. Sie geht hierbei besonders auf die Wünsche und Besonderheiten von Dir und deinem Pferd ein. Was braucht dein Pferd, aber auch was brauchst du als Mensch um geschmeidiger zu werden und um von innen nach außen zu reiten – vom Deinem Gefühl hin zur Aktion. Und wir wünschen Euch viel Spaß bei dieser wunderbaren Erfahrung!

Außerdem wird es Körperübungen für Dich als Mensch geben um an deiner Körperhaltung zu arbeiten.

Zudem kannst du bei allen weiteren Pferd-Mensch-Paaren zusehen und zuhören, welche weiteren Tipps und Tricks Peggy diesen gibt. Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie wertvoll diese Zeit ist. Zum einen wird der eigene Blick geschult, denn Peggy sieht so unglaublich viel bei Pferd und Mensch, was uns manchmal selbst entgeht. Und zum anderen kann man manchmal vom Hallenrand entspannter die Methode aufnehmen.

WAS IST „Connected Groundwork & Riding“?

Die Amerikanerin Peggy Cummings, Begründerin der Connected Methode kommt auf dem Wildrosenhof. Ihre Mentorinnen waren Sally Swift, die Centered Riding entwickelt hatte und Linda-Tellington-Jones, die Begründerin der Tellington TTouch Methode.

Durch die Connected Methode lernt Ihr, von innen nach außen zu reiten – von Eurem Gefühl hin zur Aktion.

Das bedeutet, Euer Bewusstsein für Euren Körper und Eure Bewegung wächst und es ermöglicht Euch, Euch in Harmonie mit Eurem Pferd zu bewegen.

Connected Riding ist eine Art Körperschule, die Reiter*innen – und damit auch Pferde – darin unterstützt, ihren Körper effektiv zu nutzen. Reiter*innen lernen neue Bewegungsmuster kennen, die den eigenen Körper durchlässig und gleichzeitig stabil machen. So kommen wir in die wunderbare Lage die Pferde ehrlich und ohne Zwang über den Sitz zu reiten und Einfluss auf die Qualität der Bewegung zu nehmen. Ihr lernt die Bewegung des Pferds in den eigenen Körper fließen zu lassen und Blockaden im Pferd dadurch aufzulösen, dass ihr Eure Bewegung auf dem Pferderücken verändert.

Es ist wichtig, dass jedes Pferd Bewegungsmuster zur gesunden Selbsthaltung lernt, bevor es das Reiterinnengewicht trägt. Das Ziel von Connected Groundwork (Bodenarbeit) ist es, das Gewicht von der Vorhand auf die Hinterhand des Pferds zu verlagern, während es in der Lage ist, sein Genick entspannt und frei in der Vorwärtsbewegung zu tragen.

Wir arbeiten nicht über Gehorsam, statt dessen werden die Pferde im Lauf der Zeit immer feiner und wacher für kleine Veränderungen in ihrem und unserem Körper, denn genau wie wir suchen sie ein echtes Miteinander auf allen Ebenen.

UNABHÄNGIGE STIMMEN ÜBERS CONNECTED

Wer sich gern unabhängig über die Connected Methode erkundigen möchte, kann ich den folgenden Artikel der Zeitschrift „Cavallo“ empfehlen:

https://www.cavallo.de/reittraining/peggy-cummings-raet-sei-doch-mal-ein-frosch/

RAHMENBEDINGUNGEN

  • Es werden maximal 8 aktive Teilnehmer*innen mit Pferd an dem Kurs teilnehmen.
  • Der Kurs ist für Pferde aller Disziplinen und Ausbildungsstadien geeignet.
  • Teilnahme nur mit eigenem Pferd. Ihr müsst euer Pferd nicht reiten. Ihr könnt auch die Session mit Peggy für eine Bodenarbeitsstunde nutzen.
  • Der Kurs ist auf Englisch.

VORBEREITUNG: KANN, ABER KEIN MUSS

Um effektiv mit Peggy arbeiten zu können, macht es Sinn, sich schon im Vorhinein mit der Connected Methode zu beschäftigen, auf der Seite www.connectedriding.com findet Ihr Lehrerinnen, die Euch einen ersten Einstieg ermöglicht. So könnt Ihr mit Peggy deutlich tiefer in die Materie einsteigen.

Yvonne vom Wildrosenhof ist Connected Trainerin und bietet für die Connected Methode als mobile Reitlehrerin gerne Unterrichtstunden an. Es ist auch ein kleiner Trainingstag auf unserem Hof geplant.

KOSTEN: ZUSCHAUER*INNEN

KOSTEN: AKTIVE TEILNAHME

ANMELDUNG

Schreibt uns einfach an: https://wildrosenhof.com/kontakt/

Oder schickt uns direkt das jeweilige Anmeldeformular an

seminare@wildrosenhof.com

Bitte fragt vor der Überweisung der Teilnahmegebühr nach den freien Kapazitäten nach.

WEITERE VERPFLEGUNG UND GGF. ÜBERNACHTUNG FÜR PFERD UND MENSCH

PFERD

  • für einen Tag: kostenfreie Nutzung von Graspaddock oder Box (je nach Kapazitäten) inkl. Heu und Wasser … Wir wünschen uns nur von Euch, dass ihr abäppelt und den Pferdebereich so verlasst, wie ihr ihn vorgefunden habt.
  • für Übernachtung des Pferds: reduzierter Preise für Euch (inkl. Heu und Wasser). Wir wünschen uns nur von Euch, dass ihr abäppelt.
    • Graspaddock ohne Unterstand: 10€/Nacht anstatt 15€
    • Box: 15€/Nacht anstatt 25€
    • Paddockbox: 20€/Nacht anstatt 30€
    • Paddockbox für zwei Pferde: 25€/Nacht anstatt 40€

MENSCH: ÜBERNACHTUNG

  • 25 €/Nacht/Person im Doppelzimmer mit Duschbad über den Flur (inkl. Bettwäsche & Handtücher sowie Kurabgabe)
  • Übernachten in eigenen Wohnwagen, Bussen oder Zelten ist auch möglich: 10 €/Tag (inkl. der Nutzung der Duschbäder, sowie Kurabgabe)

MENSCH: WEITERE VERPFLEGUNG

  • 10 € für reichhaltiges vegetarisches Frühstück (auf Wunsch vegan)
  • 12,50€ für reichhaltiges vegetarisches warmes Abendbrot (auf Wunsch vegan)
Nach oben