Lade Ver­an­stal­­tungen

Selbst Gesammeltes, selbst Geerntetes und selbst Hergestelltes vorrätig zu haben, bringt sehr viele Vorteile mit sich.

Zum einen lassen sich die Schätze der Natur, wie Waldhimbeeren, Wildkräuter oder Pilze haltbar machen, so dass sie ganzjährig den Speisezettel bereichern. Die eigene Gartenernte in Vorräte zu verwandeln, hilft rasch Obst und Gemüse zu verarbeiten und allerlei Leckereien auftischen zu können. Auch im Alltag, wenn das Kochen zu kurz kommt, ist es eine Wohltat fertige eigene Suppen, Saucen, Gemüse oder Eintöpfe zu nutzen. Dabei sind keine Konservierungs-, Farb-, und Aromastoffe enthalten, sondern nur das, was tatsächlich in Lebensmittel gehört, frisches Obst und Gemüse mit viel Geschmack, Gewürze, Kräuter und Liebe. Es entstehen gesunde Nahrungsmittel, die besser verdaut werden können und uns gut versorgen.

Gerade Fermentiertes unterstützt unsere Darmflora, verbessert die Nährstoffversorgung und bringt andere Aromen auf den Tisch.

Es macht große Freude Gäste und sich selbst mit regionalen Spezialitäten und besonderen Geschmacksnoten verwöhnen zu können, z.B. mit einem Vogelbeerlikör, Wildkräuterpesto oder Mixed Pickles mit knackigem Gemüse der eigenen Ernte. Fermentieren, Einwecken und auch all die anderen Möglichkeiten der Haltbarmachung sind eine kreative Beschäftigung, die zum Experimentieren und Ausprobieren einladen. Auch wenn es Arbeit macht, bringt es Freude und schafft sogar ansehnliche Produkte, die sich wunderbar verschenken lassen. Zu guter Letzt wird Geld gespart, besonders wenn selbst Gesammeltes, Geschenktes und selbst Geerntetes verarbeitet wird.

WAS ERWARTET EUCH?

Dieses Wochenende widmet sich den Grundlagen der Haltbarmachung, so dass Sie zukünftig Ihre eigenen Vorräte mit Stolz anlegen bzw. Ihr Repertoire erweitern können. Wir werden gemeinsam Gemüse fermentieren und Fermentiertes verkosten. Weiterhin werden wir Wildkräuter und -früchte sammeln und zu Marmelade und Likör verarbeiten. Auch mit dem Einwecken von Gemüse und fertigen Suppen und Eintöpfen beschäftigen wir uns und Sie werden schmecken können, in welch guter Qualität richtig Eingewecktes Essen bereitstellt.

WAS IST MIZUBRINGEN?

  • wettergerechte Kleidung
  • Geschenk an die Pflanzen und die Natur

KOSTEN

Das Seminar kostet 250 € inklusive:

  • Workshop-Skript
  • Utensilien zum Fermentieren, Einwecken und Haltbarmachen

zzgl. Wildrosenhofpauschale

50€ für Halbpension

  • Nutzung des Hofes für das Seminar sowie
  • 2x vegetarisches Mittagessen (auf Wunsch vegan)

ODER

75€ für Vollverpflegung

  • Nutzung des Hofes für das Seminar sowie
  • 2x vegetarisches Mittagessen (auf Wunsch vegan)
  • 1x vegetarisches Frühstück
  • 1x Abendessen

bei beiden Optionen dabei

  • jederzeit: Kaffee, umfangreiches Teesortiment, Milch, Hafermilch, auf Wunsch weitere Milchersatzprodukte
  • für zwischendurch als kleine Stärkung: Nüsse, Kekse, Kuchen und Obst je nach Saison
  • kostenloses W-Lan

zzgl. Übernachtungskosten

  • 30 €/Nacht/Person im Doppelzimmer  oder 45 €/Nacht im Einzelzimmer mit Duschbad über den Flur (inkl. Bettwäsche, Handtücher, Kurabgabe)
  • Übernachten im eigenen Wohnwagen, Bus oder Zelt ist auch möglich: 12 €/Nacht/Person (inkl. der Nutzung der Duschbäder und Kurabgabe)

ANMELDUNG

Für die Teilnahme schreibt uns bitte eine Mail an seminare@wildrosenhof.com oder über das Kontaktformular an: https://wildrosenhof.com/kontakt/

ANREISE

Falls ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, können wir – wenn für uns zeitlich möglich – Euch gern am Bahnhof in Güstrow oder am Busbahnhof in Krakow am See abholen. Sprecht uns bitte vorher an, bevor ihr Euer Ticket kauft.

Gern könnt ihr vorher anreisen oder Euren Aufenthalt bei uns verlängern. Schreibt uns dafür gerne an.

Für die Anreise kontaktiert gerne Bella vom Wildrosenhof

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Seminargebühren inkl. Mittagessen
250,- € inkl. Skript und 50,- € für Nutzung des Hofes sowie Mittagessen
300,00
Nach oben